Im Zeichen der Wasserkraft

Die Elektrizitätswerk Aach GmbH (EW Aach) betreibt mit dem Wasser der Aachquelle, Deutschlands größtem Quelltopf, seine drei Wasserkraftwerke mit einer Erzeugung von jährlich bis zu 10 Millionen kWh.

EW Aach Gmbh ist Grundversorger für die Stadt Aach, die Gemeinden Eigeltingen und Volkertshausen und die Domäne Schloss Langenstein.

Das Unternehmen EW Aach GmbH gehört zu der EnBW Kommunale Beteiligungen GmbH.

Im Zuge der nach Energiewirtschaftsgesetz und 1.Binnenmarktrichtlinie der EG musste eine gesellschaftsrechtliche Trennung der Bereiche Erzeugung, Handel mit und Lieferung von elektrischer Energie vom Betrieb des Stromnetzes zum 01.07.2007 erfolgen. Seither ist das Netz der EW Aach GmbH an die Netze-BW-GmbH verpachtet.

Der Ursprung der Gesellschaft lag in Öl-, Getreide- und Sägemühlen an der Aach und wurde 1914 als Bürgergenossenschaft gegründet mit dem Zweck, die Wasserkraft in Elektrizität umzuwandeln und den Bürgern zur Elektrifizierung der Beleuchtung und zum Antrieb von Maschinen zur Verfügung zu stellen. Allerdings stiegen die Anforderungen schneller, als die Genossenschaft das Netz aufbauen und betreiben konnte. Nach der Übernahme durch den Gemeindeverband Überlandwerk Tuttlingen wurde 1926 das Elektrizitätswerk Aach e.G. gegründet.

Zeitliche Entwicklung der Elektrizitätswerk Aach GmbH

1556Errichtung einer Mühle
1710Erste belegte Nutzung an der Aachquelle durch eine Ölmühle mit Pflatschrad
1900Die Spinnweberei Arlen baut das heutige Kraftwerk II
1910Bau des Kraftwerkes III zur Versorgung von Volkertshausen
1911Umwandlung der “Oberen Mühle” der Fam. Brommer in die Genossenschaft “Mühle, Säge- und Elektrizitätswerk Aach”
1921Übernahme dieser Genossenschaft in den “Gemeindeverband Überlandwerk Tuttlingen”
1926Umbenennung in “Elektrizitätswerk Aach e.G.”
1928-1930Einbau der beiden Kaplan-Turbinen im Kraftwerk II
1930Kauf des Kraftwerks II durch das Elektrizitätswerk Aach
1934-1936Neubau des heutigen Kraftwerks I
1981Kauf des Kraftwerks III in Volkertshausen durch das Elektrizitätswerk Aach
1989 / 1990Neubau WKW III Volkertshausen (u.a. Einbau einer größeren Rohrturbine)
1999 / 2000Sanierung des Kraftwerks II (u.a. Einbau einer neuen Steuerung, Überholung der Turbine)
2001 / 2002Sanierung des Kraftwerks I ( u.a. Auswechslung des Turbinenrades.)
2004Bau einer Fischtreppe am Ausleitungswehr für WKW III Volkertshausen
2007Verpachtung des Netzes an die EnBW Regional AG aufgrund des EnWG § 7.
2011Umbenennung in “Elektrizitätswerk Aach GmbH”