bild_wkw1

Aach Wasserkraftwerk I

Dieses Kraftwerk wurde von 1935 bis 1936 gebaut und im Oktober 1936 in Betrieb genommen.
Dabei wird das Gefälle der Aach vom Aachtopf bis zur Ortsmitte ausgenutzt.

Das Oberwasser wird in einem ca. 500 m langen Kanal bis zur Rechenanlage herangeführt und von dort durch eine 50 m lange Rohrleitung auf die Turbine geleitet. Das Unterwasser fließt in einem unterirdischen Kanal unter der Aach hindurch, der in der Aach-Kurve unterhalb des Gasthaus „Löwen“ wieder in das Mutterbett mündet.

Technische Daten

  • 1 Kaplan-Turbine
  • Nutzgefälle: 7,5 m
  • Schluckfähigkeit der Turbine max.: 11,8 m³/s
  • Elektrische Leistung:600 kW
  • Wasserzulauf im Mittel: 4,9 m³/s
  • Langjährige mittlere Stromerzeugung: ca. 2,7 Mio. kWh